Die Strategie steht – Kreisverwaltung Rendsburg-Eckernförde auf dem Weg ins Digitale Zeitalter

Vorstellung Digitalisierungsstrategie Kreis Rendsburg-Eckernförde

Vorstellung Digitalisierungsstrategie Kreis Rendsburg-Eckernförde

Die Kreisverwaltung Rendsburg-Eckernförde hat mit Unterstützung von City & Bits eine umfassende Digitalisierungsstrategie entwickelt. In den nächsten Jahren wird die Kreisverwaltung nicht nur ihre internen Abläufe und Strukturen modernisieren, sondern auch ihre Dienstleistungen für Bürgerinnen und Bürger.
Mit drei Leitprojekten wurde bereits begonnen: Die E-Akte ermöglicht die Digitalisierung des Aktenbestandes; die Einführung eines Mitarbeiterportals hat die transparente Kommunikation der Verwaltungsbeschäftigten untereinander zum Ziel; Online-Services führen zur Digitalisierung aller Verwaltungsdienstleistungen – Bürgerinnen und Bürger erhalten somit rund um die Uhr Zugriff auf Termine und Auskünfte oder können erfahren, welchen Bearbeitungsstand ihre Anträge haben.
Um eine erfolgreiche Umsetzung der Digitalisierungsstrategie zu gewährleisten, hat die Kreisverwaltung neue Verantwortlichkeiten geschaffen: Ein Digitalisierungsmanager hat seine Stelle im Frühsommer 2018 antreten, um übergreifende Fragen zu koordinieren. Unterstützt wird er durch dezentrale Fachbereichskoordinatoren (digitale Lotsen). Für die technische Strategie der Kreisverwaltung ist bereits ein IT-Projektmanager tätig. Neugeschaffene Gremien steuern zudem in regelmäßigen Treffen die notwendigen Digitalisierungsaufgaben und entwickeln sie weiter.
City & Bits hat die Digitalisierungsstrategie für den Kreis Rendsburg-Eckernförde durch strukturierte Interviews mit allen maßgeblichen Verantwortlichen sowie in Workshops mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kreisverwaltung vorbereitet und entwickelt und wird den Kreis auch weiterhin bei der Umsetzung aller Handlungsempfehlungen begleiten. Wichtige Orientierung für das Projekt lieferten die Denkanstöße zur digitalen Kommune der KGSt.